7,9

Dr. Friedrich Flohr, FEBO

Optical Express Hamburg

  • Über 15 Jahre Erfahrung
  • High Volume Operateur
  • Keine Korrektur der Alterssichtigkeit mittels Linsen
  • Testsieger DtGV 2015
  • Europaweiter Laseranbieter
  • 0% Finanzierung über 12 Monate

Über das Augenzentrum

Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001
Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist die meist verbreitete und bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM). Eine Zertifizierung nach ISO 9001 ist die Basis für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess des unternehmensinternen Qualitätsmanagementsystems (QMS).
KRC Anwenderliste
Die auf den KRC Anwenderlisten geführten Operateure verpflichten sich zur Einhaltung der durch die KRC aufgestellten Richtlinien zur Anwendung refraktiv-chirurgischer Maßnahmen. Sie folgen den Empfehlungen der KRC zur Qualitätssicherung und nehmen an einer regelmäßigen Fortbildung teil.

Optical Express ist einer der größten Anbieter von Augenlaserbehandlungen in Europa und von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) zum TESTSIEGER 2015 ernannt. In einer umfangreichen Studie des Deutschen Instituts für Servicequalität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv wurde Optical Express als das beste Augenlaserzentrum 2014 ausgezeichnet, das die Patienten besonders gut aufklärt und berät. Zudem bietet das Zentrum den Patienten eine zinsfreie Finanzierung der Behandlung über einen Zeitraum von 12 Monaten an.

Bereits für 35€ können Patienten eine ärztliche Voruntersuchung erhalten und ihre Augen ausführlich untersuchen lassen. Im anschließenden Gespräch mit dem Arzt erfahren Sie, welche die optimale Methode ist, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren.

Alle bei Optical Express tätigen Ärzte verfügen über eine umfassende Ausbildung und gehören zu den High Volume Operateuren ihrer Branche. Es werden Patienten mit Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit behandelt. Bei Patienten mit einer Altersweitsichtigkeit, die ca. ab dem 45. Lebensjahr einsetzt, kann die Behandlung nur bedingt erfolgen, andernfalls wird an eine Klinik überwiesen.

„Qualität, Service und Ihre Zufriedenheit – das steht bei uns an erster Stelle!“

Das Ärzteteam

Dr. Friedrich Flohr, FEBO

  • Studium der Medizin in Tübingen, München und den USA
  • Promotion zum Dr. med. an der TU München und Facharztausbildung in Düsseldorf und München
  • seit 1994 niedergelassener Augenarzt in Hamburg
  • 1999 Gründung des Augenlaserzentrums
  • Deutscher Delegierter des Europäischen Facharztverbandes - Sektion Ophthalmologie
  • Fellow of the European Board of Ophthalmologie (F.E.B.O.)
  • Selbstständige Durchführung von über 10.000 Augenoperationen

Mitgliedschaften

  • BVA Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V.
  • DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
  • BDOC Bund Deutscher Ophthalmo Chirurgen e.V.

Adresse

Optical Express Hamburg
Admiralitätstraße 4
20459 Hamburg
Servicenummer: 040 - 881 902 126

Behandlungs­methoden

Hinweis: Erst bei der ärztlichen Voruntersuchung kann die Behandlungsmethode vom Arzt bestimmt werden. Angaben ändern
Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -6)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 6)
Besonderheiten
  • ideal bei dünner, flacher oder zu steiler Hornhaut
  • kein Hornhautschnitt notwendig
  • geeignet für bestimmte Berufs- & Sportgruppen:(z. B. Polizei, Kontaktsport)
  • 3-5 Tage postoperative Schmerzen möglich
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • optimale Sehfähigkeit nach ca. 1 Monat
Dauer

20 Min.

Heilung

3-7 Tage

Anwendung

seit 1987

Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -6)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 6)
Besonderheiten
  • ideal bei dünner, flacher oder zu steiler Hornhaut
  • kein Hornhautschnitt notwendig
  • geeignet für bestimmte Berufs- & Sportgruppen:(z. B. Polizei, Kontaktsport)
  • 3-5 Tage postoperative Schmerzen möglich
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • optimale Sehfähigkeit nach ca. 1 Monat
  • Nach Analyse der Hornhaut erfolgt eine personalisierte Behandlung
  • Verbesserung des Sehens bei Dämmerung
Dauer

20 Min.

Heilung

3-7 Tage

Anwendung

seit 1987

Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -8)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 6)
Besonderheiten
  • ideal bei dünner Hornhaut und hoher Fehlsichtigkeit
  • präziserer Hornhautschnitt mittels Femtosekundenlaser
  • weniger Ausschlusskriterien verglichen mit LASIK
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • 4-5 Stunden postoperative Schmerzen möglich
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
Dauer

25 Min.

Heilung

1-2 Tage

Anwendung

seit 2004

Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -8)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 6)
Besonderheiten
  • ideal bei dünner Hornhaut und hoher Fehlsichtigkeit
  • präziserer Hornhautschnitt mittels Femtosekundenlaser
  • weniger Ausschlusskriterien verglichen mit LASIK
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • 4-5 Stunden postoperative Schmerzen möglich
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
  • Nach Analyse der Hornhaut erfolgt eine personalisierte Behandlung
  • Verbesserung des Sehens bei Dämmerung
Dauer

25 Min.

Heilung

1-2 Tage

Anwendung

seit 2004

Weitere Kosten

Kostenloses Infogespräch

0

Ärztliche Voruntersuchung

35
Hinweis: Bei Eignung & anschließender Behandlung sind die 35 € im Gesamtpreis inbegriffen.
Was wird gemacht und wann?

Kostenloses Infogespräch (ca. 30 Min.)

  • Der Termin ist für Sie unverbindlich
  • Termin ist bei medizinischem Fachpersonal
  • Feststellung der grundsätzlichen Eignung für eine Augenbehandlung
  • Besprechung von allgemeinen Informationen zu einer Behandlung

Ärztliche Voruntersuchung (ca. 2 Std.)

  • Termin ist beim operierenden Arzt
  • Umfassende Untersuchung der Augen (Augenhintergrund, Augendruck)
  • Ermittlung Ihrer Dioptrienwerte, sowie weiterer Abbildungsfehler höherer Ordnung
  • Bestimmung des optimalen Operationsverfahrens
  • Ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch von Chancen und Risiken einer Augenbehandlung
  • Ihre Augen werden "weitgetropft", sodass Sie im Anschluss für einige Stunden nicht fahrtauglich sind

Behandlung (ca. 2 Std.)

  • Kein Make-up benutzen
  • Kein Parfum oder Rasierwasser auftragen
  • Sie dürfen nicht selbst Autofahren
  • Bestätigung einiger Messungen aus der Voruntersuchung
  • Betäubung der Augen durch Applikation von betäubenden Augentropfen
  • in der Regel schmerzfreie Behandlung
  • Dauer des Eingriffs ca 20 Minuten
  • Anschließend kurze Ruhephase und Entlassung nach Hause

Nachuntersuchungen (ca. 15 Min.)

  • Erfolgt 1 Tag, 1-2 Wochen, 1 Monat und 3 Monate nach dem Eingriff
  • Routineüberprüfung Ihrer Sehstärke
  • Überwachung des Heilungsverlaufs

Patienten­bewertungen

4,9 / 5 46 Bewertungen
(43)
(3)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
Echte Bewertungen
bei Augen-Lasern-Vergleich.de
Patienten, die auf Augen-Lasern-Vergleich.de gebucht haben und einen Beratungstermin wahrgenommen haben, können eine Bewertung abgeben. Dadurch wissen wir, dass unsere Bewertungen von echten Patienten wie Ihnen sind.
Tolle Beratung
Beratung von . ., am 06.02.2019
Die Beratung war nicht zu beanstanden. Ich wurde kompetent und umfangreich beraten, alles lief sehr ruhig und gesittet ab. Jedoch schrecken mich die hohen Kosten und das Restrisiko der Multifokallinsen ab.
Geht locker und entspannt an die Sache heran, man braucht keine Angst haben
Operation von Roland S, am 14.12.2018
Angewandte Methode: Femto-LASIK Sehfehler: -3 dpt. Hornhautverkrümmung: -3.25 dpt. Alter: 39 Jahre
Bin mit dem Team und dem bei der OP benutzten Equipment (gross bis ganz klein) von Optical Express Hamburg unter Leitung von Herrn Friedrich Flohr sehr zufrieden, jedoch stehen die Teams der anderen Augenlaser-Zentren von Optical Express dem von Hamburg sicherlich in nichts nach. Man wird gut beraten hinsichtlich der für jede Person passenden Methode, da jedes Auge bei jedem Menschen wie ein Fingerabdruck einzigartig ist, und auch während der OP wird man gut und entspannt geführt vom Operateur und Team mit Ansagen was als Nächstes kommt. Das Ganze dauert kürzer als man denkt, macht sogar Spaß wenn der Excimer-Laser das überschüssige Gewebe abträgt, fühlt sich an wie wenn man im Auto sitzt und auf die Windschutzscheibe schaut, auf die zart und harmlos der Regen fällt, dauert ca. 20 Sekunden pro Auge, abhängig von den Dioptrien paar Sekunden mehr oder weniger, eine Augenklammer verhindert jegliches Zwinkern, einfach entspannen und den Laser machen lassen. Ich fand sowohl die Ansagen der Assistentin klasse ["hat er erkannt"], es bezog sich auf den Excimer-Laser, der die personalisierten Daten der Augen erkannt hat und gleich mit dem präzisen Gewebeabtrag begann und die Zeit teils runtergezählt wurde als Hilfestellung, als auch dass der Operateur den Sitz des Saugrings auf einem Auge korrigierte, damit ein weiterer schöner Flap entsteht und ein präzises Ergebnis erzielt wird. Abends tränt man paar Stunden, keine Schmerzen, man nimmt vorsorglich eine Tablette ein. Schon am gleichen Abend war Sehleistung sehr gut, minimale aber nicht störende Heiligenscheine um Lichtquellen herum, rote rundliche Abdruckstellen von den Saugringen auf den Augen unter den Lidern was normal ist, die aber nach einigen Tagen immer weniger werden, konnte ausm Fenster ohne Sehhilfe durchs Fenster eines anderen Gästezimmers die dortige Zimmernummer an der Tür scharf sehen, tolles Gefühl (gemessene Sehleistung 2.Tag 150%/120%, Sehleistung 7.Tag 150%/150%) Das Fremdkörpergefühl in den Augen, verursacht durch den noch nicht ganz verheilten Flap, was jedoch gar nicht störend war, war nachm Abend des nächsten Tages weg. Es juckt am zweiten Abend in den Augen und verleitet zum Anfassen, aber genau dieses Jucken ist ein Zeichen dafür, dass es in dem Moment heilt, daher nichts anfassen, eine Schutzbrille für die Nächte bekommt man mit. Man bekommt 3 verschiedene Augentropfen zum Einnehmen 4mal am Tag für bestimmte Zeit, man gewöhnt sich schnell daran wie ans tägliche Essen. Bin froh sowohl keine Kontaktlinsen getragen zu haben, wo laut Studie 3 von 200 Leuten eine ernste Infektion bekommen, als auch mich für keine Relex Smile Methode entschieden zu haben, gibt es bei Optical Express nicht, auch wenn im Internet mit den Worten "minimal invasiv" viel Werbung dafür gemacht wird, weil diese Methode keine personalisierte Wellenfrontführung zulässt, und eine eventuelle Nachbehandlung, falls Restdioptrien bleiben sollten, laut Recherche nur mit einer PRK/Lasek möglich wäre. Das heisst falls man sich aufgrund eigener Augenwerte (Hornhautdicke, Dioptrien, Hornhautverkrümmung) nicht für eine PRK/Lasek qualifiziert hätte (Werte pro Auge Sphäre+Zylinder zusammen größer als -4,0 wie bei mir), hätte man nach einer Relex Smile Behandlung, wo eventuell störende Restdioptrien übrig blieben, die Chance auf eine Nachbehandlung verspielt. Jedoch kann ich nur für mich selbst sprechen, und nicht für andere Patienten, die diese Methode gewählt haben und mit ihr für sich selbst damit zufrieden sind. Egal für welche Methode man sich qualifiziert, ob Femto-Lasik und/oder PRK-Lasek, empfehle ich jedem die wellenfrontgeführte Variante, wo bei jedem die eigenen Aberrationen auf der Hornhaut präzise berechnet und dann bearbeitet werden und so eine noch bessere Sehkraft ermöglicht wird als 100%, man sollte da keine Einsparungen machen, wird auch bei vielen Mitarbeitern spezieller Berufe (z B. Luft- und Raumfahrt) durchgeführt. Ein Augenlaserspezialist sagte mal, ein im Laden gekaufter Anzug in unserer Größe passt zwar, aber ein maßgeschneiderter Anzug, sprich wellenfrontgeführte Behandlung, sitzt am Besten, und er hat das auch bei seinen Töchtern durchgeführt. Geht locker und entspannt an die Sache heran, man braucht keine Angst haben. Ich bin überzeugt, dass mehr Augenlaserbehandlungen stattfinden als Bewertungen abgegeben werden, daher sollte jeder sich die Zeit nehmen und eigene Bewertung/Erfahrung/Meinung für Interessierte hier ins Netz stellen, damit auch diejenigen angespornt werden, die noch Zweifel daran und an sich selbst haben, und nicht nur kurz einen Satz schreiben "alles super, kann ich nur empfehlen". Denn in den Augenlaser-Zentren selber liegen lexikondicke Feedback-Bücher mit hunderten positiven subjektiven Bewertungen/Meinungen, aber im Internet werden Leute kaum mit konkreten und ausführlichen Vorinformationen/Meinungen versorgt, die alle Methoden auf einmal aufgreifen und miteinander vergleichen.
Endlich ohne Brille sehen
Operation von A. S, am 11.12.2018
Angewandte Methode: PRK/LASEK Sehfehler: -1.75 dpt. Alter: 25 Jahre
Ich bin glücklich. Endlich ohne Brille sehen.
Die Operation war sehr gut
Operation von N. M, am 30.10.2018
Angewandte Methode: LASIK Sehfehler: -2 dpt. Hornhautverkrümmung: 0 dpt. Alter: 40 Jahre
Die Operation war sehr gut. Die Augen haben erst etwas getränt und 3 Stunden nach der Behandlung hatte ich keine Schmerzen mehr.
Femto-Lasik
Operation von A. L, am 30.10.2018
Angewandte Methode: Femto-LASIK Sehfehler: -1.75 dpt. Hornhautverkrümmung: 0 dpt. Alter: 48 Jahre
Ich bin rundum zufrieden. Es ist von Anfang bis Ende alles tipptopp verlaufen. Von der Betreuung, über die Kompetenz, bis hin zum Endergebnis kann man nichts schlechtes sagen. Empfehle Herrn Dr. Flohr sehr gerne weiter.
weitere Patientenmeinungen zeigen
Gesamtpunktzahl
7,9
75 von 95

* Basierend auf den Angaben des Arztes

Patienten­meinungen (46)
Gesamt­zufriedenheit
4.9 von 5
Weiter­empfehlungs­quote 93%
Quali­fikationen*
Erfahrung des Arztes 15 Jahre
Augenlaser-OPs pro Jahr (Augen) > 2000 OPs
Linsen-OPs pro Jahr (Augen) k.A.
Angeschlossene Arztpraxis / -klinik
Leistungen
Kostenloses Infogespräch kostenlos
Vor-/Nachuntersuchungen beim OP-Arzt
Anzahl Nachuntersuchungen 4
Persönliche Erreichbarkeit des Arztes
Nachlasern bei Bedarf inklusive 12 Monate
Augentropfen inklusive
Preis unabhängig von Dioptrienstärke
0% Finanzierung 12 Monate
Terminverfügbarkeit
Online Termine
Termin­verfügbarkeit zur Beratung 10-14 Tage
OP am Freitagnachmittag / Wochenende

Häufige Fragen

Bin ich geeignet?
Ob Sie für das Augenlasern geeignet sind, stellt sich abschließend in der ärztlichen Voruntersuchung heraus. Auskunft über Ihre Eignung ist aber auch schon bei dem Infogespräch möglich. Die Eignung richtet sich maßgeblich nach der Beschaffenheit Ihrer Augen. Beispielsweise ist Ihre Hornhautdicke ein entscheidendes Kriterium. Zudem gibt es bestimmte Vorerkrankungen, die als Ausschlusskriterium für eine Augenlaserbehandlung gelten.
Gibt es ein Mindest-/ Höchstalter?
Das Mindestalter für eine Augenlaserkorrektur beträgt 18 Jahre. Grundvoraussetzung ist jedoch vor allem, die vollständig abgeschlossene Entwicklung des Auges. Dieser Prozess verläuft nicht bei jedem Menschen gleich schnell. Augenlaserkorrekturen werden bis ins hohe Alter durchgeführt, sodass es per se keine Altersbeschränkung für Senioren gibt. Ab dem 45. Lebensjahr gibt es zudem die Möglichkeit der Linsenimplantation, die die einsetzende Alterssichtigkeit zusätzlich behebt.
Wieviel Dioptrien kann behoben werden?
Mit einer Augenlaserbehandlung kann man folgende Fehlsichtigkeiten korrigieren: Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und eine Hornhautverkrümmung. Gelasert wird in der Regel bis zu einer Kurzsichtigkeit von -8 bis max. -10 Dioptrien, einer Weitsichtigkeit von +3 bis max. +4 Dioptrien und einer Hornhautverkrümmung von ca. 5 max. 6 Dioptrien. Sollten Sie eine stärkere Fehlsichtigkeit haben, kann je nach Beschaffenheit Ihres Auges auf Alternativverfahren wie ICL / Phake Linsen oder Multifokallinsen zurückgegriffen werden.
Ist eine Laserbehandlung auch bei Diabetes möglich?
Ja. Ein Eingriff ist auch bei einer bestehenden Diabetes-Erkrankung möglich. Vorausgesetzt, Sie sind stabil eingestellt und Ihr Augenhintergrund weist keine Veränderungen durch die Krankheit auf. Die genaue Beurteilung, ob Ihre Augen für eine Augenlaserkorrektur geeignet sind, nimmt der Arzt vor Ort im Augenlaserzentrum vor.
Werden Preise für ein oder beide Augen dargestellt?
Die Preise sind pro Auge angegeben. Für einige Methoden, aber auch aus medizinischen Gründen, kann es vorkommen, dass nur ein Auge korrigiert wird.
Sind die ausgewiesenen Preise fest?
Die angegebenen Preise sind Richtpreise. In jedem Fall empfiehlt es sich, bei Ihrem Beratungstermin nach einem Kostenvoranschlag zu fragen.
Zahlt die Krankenkasse einen Teil zur Behandlung dazu?
Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt in der Regel keine Kosten für die Augenlaser- oder sehfehlerkorrigierende Linsenbehandlung, da es sich um einen medizinsch nicht notwendigen Eingriff handelt. Wenn Sie privat versichert sind, kann es sein, dass Ihre Krankenkasse Ihre Behandlungskosten ganz oder teilweise übernimmt. An welche Voraussetzungen das geknüpft ist, hängt ganz von der privaten Krankenkasse ab. Am besten, Sie wenden sich zur Klärung dieser Frage direkt an Ihre Krankenkasse oder rufen uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Wie kommen die Preisunterschiede der Ärzte zustande?
Der behandelnde Arzt hat die Wahl, je nach Schwierigkeit, Zeit- und Betreuungsaufwand für den Patienten einen erhöhten Satz aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu berechnen. Auch mit der Tatsache, dass nicht bei allen Augenlaserzentren Vor- und alle Nachuntersuchungen durch den Operateur vorgenommen werden, sowie durch standortbedingte Faktoren, lassen sich Preisunterschiede begründen. Darüber hinaus entscheiden Unterschiede in der wirtschaftlichen Ausrichtung der Augenlaserzentren über Preisdifferenzen. Bei manchen Anbietern entstehen zusätzlich Preisdifferenzen in Abhängigkeit von der zu behandelnden Dioptrienstärke.
Wieviele Termine muss ich insgesamt wahrnehmen?
Mindestens drei Termine. Die ärztliche Voruntersuchung, die eigentliche Behandlung und die erste Nachkontrolle einen Tag nach der OP. Zudem gibt es bei den allermeisten Zentren ein Infogespräch, wo Sie sich über Ihre Eignung zum Augenlasern informieren können. Nach der OP gibt es je nach Arzt zwischen drei und sechs Kontrolltermine. Die Termine können Sie individuell mit Ihrem Arzt abstimmen.
Ab wann kann ich wieder scharf sehen?
Im Regelfall können Sie bereits am Tag des Eingriffs, spätestens jedoch in den darauffolgenden Tagen sehr viel besser sehen. Der vollständige Heilungsprozess dauert jedoch wenige Wochen.
Was mache ich bei Komplikationen nach der OP?
Melden Sie sich bitte bei dem behandelnden Arzt oder im Augenzentrum.
Hält das Ergebnis ein Leben lang?
Ja. In der Regel werden Sie nach der Laser-Behandlung ein Leben lang in der Ferne brillenfrei bleiben. Ein Verschlechterung der Werte ist sehr selten und betrifft dann meist Patienten mit besonders hohen Dioptrienwerten vor der Operation. Generell tritt dieses Phänomen eher bei Patienten mit weitsichtigen, als bei Patienten mit kurzsichtigen Augen auf. Ab ca. 45 Jahren kommt die sogenannte Presbyopie/Alterssichtigkeit hinzu. Sie entsteht, wenn die Linse und der Linsenaufhängeapparat altern und an Elastizität verlieren. Dadurch verliert das Auge seine Fähigkeit zum stufenlosen Fokussieren, was sich beim Sehen in der Nähe durch Unschärfe bemerkbar macht. Daher kann die Indikation einer Brille aus anderen Gründen nicht ausgeschlossen werden.
Weitere Informationen finden Sie in unsererem FAQ-Bereich.

Ähnliche Angebote

Dr. Thomas Pahlitzsch

Lasermed in der Estetica Clinic

Hervorragend
9,3
  • PRK / LASEK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 850

Dr. Jörg Fischer

Lasik Germany GmbH - Hamburg

Fabelhaft
8,7
  • LASIK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 895

Andreas Otto

AOZ Hamburg

Hervorragend
9,1
  • PRK / LASEK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 875

Dr. Friedrich Flohr, FEBO

Augenlaserzentrum Ballindamm

Fabelhaft
8,7
  • PRK / LASEK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 990