9,4

Prof. Dr. Berthold Seitz, ML, FEBO

Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik für Augenheilkunde

  • Über 23 Jahre Erfahrung
  • Laser- und Linsenspezialist
  • modernste Behandlungsmethoden
  • International erfahrener Chirurg
  • Innovative Forschung & Entwicklung

Über die Augenklinik

KRC Anwenderliste
Die auf den KRC Anwenderlisten geführten Operateure verpflichten sich zur Einhaltung der durch die KRC aufgestellten Richtlinien zur Anwendung refraktiv-chirurgischer Maßnahmen. Sie folgen den Empfehlungen der KRC zur Qualitätssicherung und nehmen an einer regelmäßigen Fortbildung teil.

Das Zentrum für Refraktive Chirurgie in der Universitäts-Augenklinik Homburg/Saar unter Leitung von Prof. Dr. Berthold Seitz, Direktor der Universitäts-Augenklinik, gehört zu den führenden Anbietern auf dem Gebiet der Refraktiven Chirurgie. Prof. Dr. Seitz, Dr. Ardjomand, PD und Dr. Daas verfügen über langjährige Erfahrung in der operativen Augenheilkunde. Das Ärzte- und Schwesternteam hat sich die kompromisslose Qualität der Behandlung und die maximalle Sicherheit für den Patienten als Maßstab gesetzt. Deshalb wird bei der Erstbehandlung/Voruntersuchung eine umfangreiche Diagnostik der Augen durchgeführt, damit das sinnvollste und beste Operationsverfahren ausgewählt werden kann. Die Klinik bietet ein sehr breites Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur aller Fehlsichtigkeiten an, z.B. Trans-PRK, LASIK, Femto-LASIK und Linsenchirurgie zur Behandlung sehr hoher Fehlsichtigkeiten und Alterssichtigkeit, Behandlungen des Grauen und Grünen Stars, sowie Netzhautbehandlungen.

Das Klinikum erreichen Sie vom Bahnhof aus mit dem Taxi (Fahrzeit ca. 10 Minuten) oder den Stadtbuslinien 511 bzw 512. Das Universitätsklinikum ist auch mit der NVG-Linie 315 (Uniklinikum - Beeden - Limbach - Zentralfriedhof/Furpach mit Anschluss an Linie 305) zu erreichen. Innerhalb des Klinikums haben Sie die Möglichkeit, den kostenlosen Klinikbus 560 zu nutzen. Parkmöglichkeit bestehen im Parkhaus am Haupteingang des Klinikums.

Wir bieten unseren Patienten ganzheitliche Kompetenz!

Das Ärzteteam

Prof. Dr. Berthold Seitz, ML, FEBO

  • 11/1981 - 05/1988 Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen
  • 05/1988 Approbation als Arzt
  • 09/1993 Facharztanerkennung für Augenheilkunde in München
  • 05/1996 European Board of Ophthalmology Examen in Paris (FEBO)
  • 07/1988 - 06/1989 Stabsarzt der Bundeswehr in Amberg/Oberpfalz
  • seit 07/1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistenzarzt an der Augenklinik mit Poliklinik der Universität Erlangen-Nürnberg
  • seit 03/1994 Etablierung und Leitung der Hornhautsprechstunde
  • seit 01/1996 Diensttuender Oberarzt an der Augenklinik mit Poliklinik der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 01/1996 - 10/1996 Leiter der Allgemeinen Poliklinik
  • seit 01/1996 Etablierung und Leitung der Sprechstunde Refraktive Chirurgie
  • seit 01/2000 Leiter der Kornea Bank Erlangen und Hauptoperateur für Keratoplastik in Erlangen
  • seit 09/2002 C3-Professur und Extraordinariat für Ophthalmologie
  • seit 03/2006 Direktor der Klinik für Augenheilkunde und Hochschulambulanz Universitätsklinikum des Saarlandes UKS
  • 09/2015 ICO-Delegierter der DOG und ehemaliger Präsident der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG)
  • 02/2016 Director for Fellowships of the International Council of Ophthalmology (ICO)
Mitgliedschaften
  • DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft Gründungsmitglied und Sprecher der Sektion Kornea in der DOG
  • ARVO The Association for Research in Vision and Ophthalmology
  • BVA Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V.
  • AAO American Academy of Ophthalmology
  • DTG Deutsche Transplantationsgesellschaft
  • EVER European Association for Vision and Eye Research
  • ISD&DE International Society of Dacryology and Dry Eye
  • EEBA European Eye Bank Association
  • ESCRS European Society for Cataract and Refractive Surgery
  • DKVB Deutsches Komitee zur Verhütung von Blindheit
  • Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e.V.- Nationale Akademie der Wissenschaften -

Dr. Navid Ardjomand, PD

  • 2000 bis 2004 Arzt an dem renommierten Moorfields Eye Hospital
  • Ausbildung zum Refraktivchirurgen bei Dr. Julian Stevens (renomiertester Refraktivchirurgen Grossbritaniens)
  • Habilitation an der Karls-Franzens Universität Graz zum „Universitätsdozent"
  • Seit 2004 ist Dr Ardjomand Oberarzt an der Universitäts Augenklinik Graz
  • Spezialist für Operationen der Refraktiven Chirurgie, Grauer Star und Fehlsichtigkeitsoperationen und Netzhautoperationen
  • Verfasser zahlreicher medizinischer Publikationen, Redner auf nationalen und internationalen Kongressen
Mitgliedschaften
  • DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
  • ÖOG Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft
  • SMCF Société de Médicine du Canton de Fribourg
  • ESCRS European Society for Cataract and Refractive Surgery
  • ASCRS American Society for Cataract and Refractive Surgery

Dr. Loay Daas

  • 2004 - 2011 Studium der Humanmedizin an der Philipps-Universität in Marburg
  • 2011 Approbation als Arzt
  • seit 2011 Assistenzarzt am Universitätsklinikum des Saarlandes in der Klinik für Augenheilkunde
  • seit 2014 Schwerpunkt Refraktäre Chirurgie
  • 2017 Facharzt für Augenheilkunde
Mitgliedschaften
  • DOG Deutsche Ophtalmologische Gesellschaft

Adresse

Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik für Augenheilkunde
Kirrberger Straße 100 / Gebäude 22
66424 Homburg/Saar
Servicenummer: 06841 - 187 519 0

Behandlungs­methoden

Hinweis: Erst bei der ärztlichen Voruntersuchung kann die Behandlungsmethode vom Arzt bestimmt werden. Angaben ändern
Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -8)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 6)
Besonderheiten
  • geeignetes Verfahren bei einer regelrechten Hornhaut
  • Hornhautdeckelchen wird mit einem Mikrokeratom präpariert
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
  • geringe Ausfallzeit im Beruf
  • 4-5 Stunden postoperative Schmerzen möglich
  • hohe allgemeine Patientenzufriedenheit
  • gutes Sehen am nächsten Tag, optimal nach ca. 14 Tagen
Dauer

15 Min.

Heilung

1-2 Tage

Anwendung

seit 1990

Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (bis -10 dpt.)
  • Weitsichtigkeit (bis ca. +3 dpt.)
  • Hornhautverkrümmung (bis 6 dpt.)
Besonderheiten
  • ideal bei dünner Hornhaut und hoher Fehlsichtigkeit
  • präziserer Hornhautschnitt mittels Femtosekundenlaser
  • weniger Ausschlusskriterien verglichen mit LASIK
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • 4-5 Stunden postoperative Schmerzen möglich
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
Dauer

15 Min.

Heilung

1-2 Tage

Anwendung

seit 2004

Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (ab -6)
  • Weitsichtigkeit (ab +3)
  • Hornhautverkrümmung (alle Stärken)
Besonderheiten
  • Korrektur von hoher Fehlsichtigkeit
  • Implantat zusätzlich zur körpereigenen Linse, unsichtbar und nicht spürbar
  • Behandlung ist reversibel
  • kombinierbar mit Augenlaserbehandlung
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
  • für Patienten mit trockenen Augen geeignet
Dauer

20 Min.

Heilung

3-7 Tage

Anwendung

seit 1986

Anwendungsbereich
  • Alterssichtigkeit
  • Kurzsichtigkeit
  • Weitsichtigkeit
  • Hornhautverkrümmung
  • Grauer Star
Besonderheiten
  • sehr hohe Erfahrungswerte
  • dauerhafte Korrektur der Alterssichtigkeit (Nah- & Mittelbereich)
  • korrigiert sehr starke Fehlsichtigkeiten (Kurz- und Weitsichtigkeit)
  • kombinierbar mit Augenlaserbehandlung
  • eventuell erhöhte Blendempfindlichkeit
  • Einschränkungen in der absoluten Fernsicht & Kontrastsehen
Dauer

30 Min.

Heilung

3-7 Tage

Anwendung

seit 1985

Anwendungsbereich
  • Grauer Star
  • Kurzsichtigkeit
  • Weitsichtigkeit
  • Hornhautverkrümmung
Besonderheiten
  • millionenfach eingesetzt
  • beim Vorliegen des Grauen Stars werden die Behandlungskosten von der GKV übernommen
  • Korrektur der Fehlsichtigkeit in der Ferne
  • für die Nähe ist eine Brille erforderlich
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
Dauer

20 Min.

Heilung

3-7 Tage

Anwendung

seit 1980

Anwendungsbereich
  • Alterssichtigkeit
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -8)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 5)
Besonderheiten
  • Eingriff zur Korrektur von Alterssichtigkeit
  • Korrektur weiterer Fehlsichtigkeiten möglich
  • Korrektur für die Nähe erfolgt nur an einem Auge
  • Ergebnis mit Kontaktlinsen simulierbar
  • Brille zum Autofahren notwendig
  • Behandlung mittels Augenlaserverfahren
Dauer

25 Min.

Heilung

1-2 Tage

Anwendung

seit 1990

Anwendungsbereich
  • Kurzsichtigkeit (0 bis -6)
  • Weitsichtigkeit (0 bis +3)
  • Hornhautverkrümmung (0 bis 5)
Besonderheiten
  • ideal bei dünner, flacher und steiler Hornhaut
  • berührungsfreie Behandlung – ohne Hornhautschnitt
  • ausschließlich mittels Excimer-Laser
  • geeignet für bestimmte Berufs- & Sportgruppen (z.B. Polizei, Kontaktsport)
  • vorübergehende Trockenheit des Auges
  • 2-3 Tage postoperative Schmerzen möglich
  • optimale Sehfähigkeit nach ca. 1 Monat
Dauer

20 Min.

Heilung

3-7 Tage

Anwendung

seit 1995

Weitere Kosten

Ärztliche Voruntersuchung

150
Hinweis: Bei Eignung & anschließender Behandlung sind die 150 € im Gesamtpreis inbegriffen.
Was wird gemacht und wann?

Ärztliche Voruntersuchung (ca. 90 Min.)

  • Termin ist beim operierenden Arzt
  • Umfassende Untersuchung der Augen (Augenhintergrund, Augendruck)
  • Ermittlung Ihrer Dioptrienwerte, sowie weiterer Abbildungsfehler höherer Ordnung
  • Bestimmung des optimalen Operationsverfahrens
  • Ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch von Chancen und Risiken einer Augenbehandlung
  • Ihre Augen werden "weitgetropft", sodass Sie im Anschluss für einige Stunden nicht fahrtauglich sind

Behandlung (ca. 2 Std.)

  • Kein Make-up benutzen
  • Kein Parfum oder Rasierwasser auftragen
  • Sie dürfen nicht selbst Autofahren
  • Bestätigung einiger Messungen aus der Voruntersuchung
  • Betäubung der Augen durch Applikation von betäubenden Augentropfen
  • in der Regel schmerzfreie Behandlung
  • Dauer des Eingriffs ca 30 Minuten
  • Anschließend kurze Ruhephase und Entlassung nach Hause

Nachuntersuchungen (ca. 15 Min.)

  • Erfolgt 1 Tag, 1 Woche, 4 und 12 Wochen und bis zu 1 Jahr je nach Bedarf nach dem Eingriff
  • Routineüberprüfung Ihrer Sehstärke
  • Überwachung des Heilungsverlaufs

Patienten­bewertungen

4,9 / 5 26 Bewertungen
(24)
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
Echte Bewertungen
bei Augen-Lasern-Vergleich.de
Patienten, die auf Augen-Lasern-Vergleich.de gebucht haben und einen Beratungstermin wahrgenommen haben, können eine Bewertung abgeben. Dadurch wissen wir, dass unsere Bewertungen von echten Patienten wie Ihnen sind.
Perfekte Beratung
Beratung von Paul S, am 13.07.2017
Alter: 25 Jahre
Die Untersuchung war toll. Alle Fragen sind beantwortet. Man kann nicht nur einen Punkt anmerken.
Super Termin
Beratung von Markus S, am 16.06.2017
Sehfehler: 2.5 dpt. Alter: 54 Jahre
Die Voruntersuchung wurde sehr professionell durchgeführt. Ich wurde sehr freundlich und nett empfangen. Kaum war ich da, kam ich auch schon dran. Der Arzt, der die Untersuchungen durchführte, nahm sich viel Zeit für mich und mein Anliegen. Auch die Beratung war einfach nur klasse. Ich fühlte mich in sehr guten Händen.
Sehr guter Arzt
Operation von Anonym A, am 13.01.2017
Hat sich sehr schnell Zeit genommen für mich. Operation super verlaufen.
Quelle: docfinder
Relex-Smile
Operation von Anonym A, am 12.01.2017
Perfekte OP, perfekte Betreuung, perfekter Arzt!
Quelle: docfinder
Leichtes Leben, volle Sehkraft
Operation von Anonym A, am 12.01.2017
Ich hatte bis zu 5,5 Dioptrien. Hr. Dr. wurde mir von meinem Cousin empfohlen und hat alle Erwartungen übertroffen! TOP Beratung, gute Preis/Leistung und gut erreichbar für Fragen! Schade, dass ich es nicht schon früher gemacht habe!
Quelle: docfinder
weitere Patientenmeinungen zeigen
Gesamtpunktzahl
9,4
87 von 93

* Basierend auf den Angaben des Arztes

Patienten­meinungen (26)
Gesamt­zufriedenheit
4.9 von 5
Weiter­empfehlungs­quote 92%
Quali­fikationen*
Erfahrung des Arztes 25 Jahre
Augenlaser-OPs pro Jahr (Augen) > 500 OPs
Linsen-OPs pro Jahr (Augen) > 1000 OPs
Angeschlossene Arztpraxis / -klinik
Leistungen
Infogespräch
Vor-/Nachuntersuchungen beim OP-Arzt
Anzahl Nachuntersuchungen 6
Persönliche Erreichbarkeit des Arztes
Nachlasern bei Bedarf inklusive 6 Monate
Augentropfen inklusive
Preis unabhängig von Dioptrienstärke
0% Finanzierung k.A.
Terminverfügbarkeit
Online Termine
Termin­verfügbarkeit zur Beratung 1-3 Tage

Häufige Fragen

Bin ich geeignet?
Ob Sie für das Augenlasern geeignet sind, stellt sich abschließend in der ärztlichen Voruntersuchung heraus. Auskunft über Ihre Eignung ist aber auch schon bei dem Infogespräch möglich. Die Eignung richtet sich maßgeblich nach der Beschaffenheit Ihrer Augen. Beispielsweise ist Ihre Hornhautdicke ein entscheidendes Kriterium. Zudem gibt es bestimmte Vorerkrankungen, die als Ausschlusskriterium für eine Augenlaserbehandlung gelten.
Gibt es ein Mindest-/ Höchstalter?
Das Mindestalter für eine Augenlaserkorrektur beträgt 18 Jahre. Grundvoraussetzung ist jedoch vor allem, die vollständig abgeschlossene Entwicklung des Auges. Dieser Prozess verläuft nicht bei jedem Menschen gleich schnell. Augenlaserkorrekturen werden bis ins hohe Alter durchgeführt, sodass es per se keine Altersbeschränkung für Senioren gibt. Ab dem 45. Lebensjahr gibt es zudem die Möglichkeit der Linsenimplantation, die die einsetzende Alterssichtigkeit zusätzlich behebt.
Wieviel Dioptrien kann behoben werden?
Mit einer Augenlaserbehandlung kann man folgende Fehlsichtigkeiten korrigieren: Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und eine Hornhautverkrümmung. Gelasert wird in der Regel bis zu einer Kurzsichtigkeit von -8 bis max. -10 Dioptrien, einer Weitsichtigkeit von +3 bis max. +4 Dioptrien und einer Hornhautverkrümmung von ca. 5 max. 6 Dioptrien. Sollten Sie eine stärkere Fehlsichtigkeit haben, kann je nach Beschaffenheit Ihres Auges auf Alternativverfahren wie ICL / Phake Linsen oder Multifokallinsen zurückgegriffen werden.
Ist eine Laserbehandlung auch bei Diabetes möglich?
Ja. Ein Eingriff ist auch bei einer bestehenden Diabetes-Erkrankung möglich. Vorausgesetzt, Sie sind stabil eingestellt und Ihr Augenhintergrund weist keine Veränderungen durch die Krankheit auf. Die genaue Beurteilung, ob Ihre Augen für eine Augenlaserkorrektur geeignet sind, nimmt der Arzt vor Ort im Augenlaserzentrum vor.
Werden Preise für ein oder beide Augen dargestellt?
Die Preise sind pro Auge angegeben. Für einige Methoden, aber auch aus medizinischen Gründen, kann es vorkommen, dass nur ein Auge korrigiert wird.
Sind die ausgewiesenen Preise fest?
Die angegebenen Preise sind Richtpreise. In jedem Fall empfiehlt es sich, bei Ihrem Beratungstermin nach einem Kostenvoranschlag zu fragen.
Zahlt die Krankenkasse einen Teil zur Behandlung dazu?
Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt in der Regel keine Kosten für die Augenlaser- oder sehfehlerkorrigierende Linsenbehandlung, da es sich um einen medizinsch nicht notwendigen Eingriff handelt. Wenn Sie privat versichert sind, kann es sein, dass Ihre Krankenkasse Ihre Behandlungskosten ganz oder teilweise übernimmt. An welche Voraussetzungen das geknüpft ist, hängt ganz von der privaten Krankenkasse ab. Am besten, Sie wenden sich zur Klärung dieser Frage direkt an Ihre Krankenkasse oder rufen uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Wie kommen die Preisunterschiede der Ärzte zustande?
Der behandelnde Arzt hat die Wahl, je nach Schwierigkeit, Zeit- und Betreuungsaufwand für den Patienten einen erhöhten Satz aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu berechnen. Auch mit der Tatsache, dass nicht bei allen Augenlaserzentren Vor- und alle Nachuntersuchungen durch den Operateur vorgenommen werden, sowie durch standortbedingte Faktoren, lassen sich Preisunterschiede begründen. Darüber hinaus entscheiden Unterschiede in der wirtschaftlichen Ausrichtung der Augenlaserzentren über Preisdifferenzen. Bei manchen Anbietern entstehen zusätzlich Preisdifferenzen in Abhängigkeit von der zu behandelnden Dioptrienstärke.
Wieviele Termine muss ich insgesamt wahrnehmen?
Mindestens drei Termine. Die ärztliche Voruntersuchung, die eigentliche Behandlung und die erste Nachkontrolle einen Tag nach der OP. Zudem gibt es bei den allermeisten Zentren ein Infogespräch, wo Sie sich über Ihre Eignung zum Augenlasern informieren können. Nach der OP gibt es je nach Arzt zwischen drei und sechs Kontrolltermine. Die Termine können Sie individuell mit Ihrem Arzt abstimmen.
Ab wann kann ich wieder scharf sehen?
Im Regelfall können Sie bereits am Tag des Eingriffs, spätestens jedoch in den darauffolgenden Tagen sehr viel besser sehen. Der vollständige Heilungsprozess dauert jedoch wenige Wochen.
Was mache ich bei Komplikationen nach der OP?
Melden Sie sich bitte bei dem behandelnden Arzt oder im Augenzentrum.
Hält das Ergebnis ein Leben lang?
Ja. In der Regel werden Sie nach der Laser-Behandlung ein Leben lang in der Ferne brillenfrei bleiben. Ein Verschlechterung der Werte ist sehr selten und betrifft dann meist Patienten mit besonders hohen Dioptrienwerten vor der Operation. Generell tritt dieses Phänomen eher bei Patienten mit weitsichtigen, als bei Patienten mit kurzsichtigen Augen auf. Ab ca. 45 Jahren kommt die sogenannte Presbyopie/Alterssichtigkeit hinzu. Sie entsteht, wenn die Linse und der Linsenaufhängeapparat altern und an Elastizität verlieren. Dadurch verliert das Auge seine Fähigkeit zum stufenlosen Fokussieren, was sich beim Sehen in der Nähe durch Unschärfe bemerkbar macht. Daher kann die Indikation einer Brille aus anderen Gründen nicht ausgeschlossen werden.
Weitere Informationen finden Sie in unsererem FAQ-Bereich.

Ähnliche Angebote

Dr. Stefan Weiner

AugenCentrum Homburg

Hervorragend
9,2
  • Femto-LASIK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 1.900

Dr. Klaus Kapper

Facharzt für Augenheilkunde Dr. Kapper

Fabelhaft
8,6
  • PRK / LASEK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 950

Dr. Till Anschütz

MyEyeSaver Heidelberg

Gut
7,7
  • LASIK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 850

Dr. Navid Ardjomand, PD

Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik für Augenheilkunde

Hervorragend
9,4
  • Trans PRK
  • Preis pro Auge
  • Preise gemäß der Gebühren­ordnung für Ärzte (GOÄ)
ab 1.950