Aachen: Augenlasern und Linsenoperationen

Aachen ist mit 240.000 Einwohnern die westlichste deutsche Großstadt und grenzt an die Niederlande und Belgien. Durch ihre räumliche Nähe zu Bonn, Köln und Düsseldorf steht den Bewohnern der Stadt ein gut ausgebaute medizinische Infrastruktur zur Verfügung, die auch von den Menschen im Aachener Umland sehr geschätzt und genutzt wird.

Auch im Bereich der refraktiven Chirurgie sind Aachen und die umliegenden Städte sehr beliebt. Auf Augen-Lasern-Vergleich.de finden Sie eine Übersicht von Augenärzten und Augenlasernzentren, die sich in Aachen und den umliegenden Städten auf Augenlasern spezialisiert haben. Verwenden Sie unseren Vergleich und finden Sie die besten Angebote! Falls Sie weitere Fragen zum Thema Augenlasern in Aachen oder allgemeiner Natur haben, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir helfen gern!

Preise und Kosten für Augenlasern in Aachen

In Aachen und die umliegenden Städten sind alle gängigen Augenlaser-Methoden verfügbar, weshalb der Patient gemeinsam mit dem Operateur das beste Verfahren auswählen kann. Bei der Wahl der Behandlung spielen allerdings auch die Kosten für das Augenlasern in Aachen eine wichtige Rolle, denn die Preise schwanken je nach Anbieter und Methode zwischen 800 Euro und 2.500 Euro je Auge. Somit lohnt sich ein direkter Vergleich der Verfahren, außerdem sollten sich Patienten Angebote von mehreren Ärzten einholen und die Preise vergleichen.

LASEK/PRK in Aachen

Bei der LASEK wird die Oberfläche der Hornhaut mit einer alkoholischen Flüssigkeit gelöst und mit einem Spachtel beiseite geschoben. Anschließend wird die darunter liegende Schicht der Hornhaut mit einem Excimer-Laser so weit abgetragen, dass der Sehfehler korrigiert ist. Zuletzt schiebt der Operateur die abgelöste Hornhautschicht zurück und bedeckt sie mit einer Kontaktlinse. Dadurch soll das Auge vor äußeren Einflüssen geschützt sein und besser abheilen. Nach einigen Tagen entfernt der Chirurg die Linse wieder aus dem Auge. Bis der Patient seine volle Sehkraft erlangt, können bis zu vier Wochen vergehen.

Lasik und Femto-Lasik in Aachen

Die Lasik und die Femto-Lasik sind die beliebtesten Verfahren zum Augenlasern in Aachen und anderen Städten. Bei der Lasik wird in der Hornhaut eine Lamelle erzeugt, die umgeklappt werden kann, damit der Chirurg mit dem Excimer-Laser wie bei der LASEK/PRK die Fehlsichtigkeit durch Abtragen der Hornhaut korrigieren kann. Einziger Unterschied zwischen Lasik und Femto-Lasik ist die Methode, wie die Lamelle gebildet wird. Bei der Lasik verwendet der Chirurg ein Mikrokeratom (Messer), während der „Schnitt“ in die Hornhaut bei der Femto-Lasik mittels Femtosekunden-Laser erfolgt und dadurch genauer wird, als bei der herkömmlichen Lasik-Behandlung. Auf der Endergebnis der Sehleistung hat es allerdings keinen Einfluss, wie die Lamelle (Flap) erzeugt wird. Patienten können bereits direkt nach der Operation wieder gut sehen. Die volle Sehleistung stellt sich in der Regel nach ein bis zwei Tagen ein.

Augenlaserklinik in Aachen finden

Aachen selbst verfügt über ein Augenlaserzentrum. Darüber hinaus haben Patienten die Wahl, sich einen Spezialisten in einer der Nachbarstädte wie Köln oder Düsseldorf zu suchen. So haben sie eine größere Auswahl und können sich für den Anbieter entscheiden, bei dem sie das beste Gefühl hatten. Weil die Augen eines der wichtigsten Sinnesorgane des Menschen sind, sollte nämlich nicht der Preis für das Augenlasern entscheidend sein. Vielmehr kommt es darauf an, sich gut aufgehoben und in sicheren Händen zu fühlen.

Wenn Sie weitere Fragen zum Augenlasern in Aachen haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an (030 809 500 820). Wir helfen Ihnen gern weiter!