Münster: Augenlasern und Linsenimplantationen

Münster ist eine kreisfreie Stadt in Nordrhein-Westfalen und mit knapp 300.000 Einwohnern eine der größte Städte des Bundeslandes. Etwa 80 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten sind im Dienstleistungsgewerbe tätig, dabei spielt der medizinische Bereich eine tragende Rolle. Seit einigen Jahren werden Anbieter von Augenlaser-Operationen immer wichtiger - auch in Münster gibt eine zahlreiche Spezialisten, die verschiedene Verfahren zur Behandlung von Sehfehlern anbieten. Bei Fragen wenden helfen wir Ihnen gern weiter. Sie erreichen uns telefonisch und können uns jederzeit eine Nachricht schreiben!

Kosten für Augenlasern in Münster

Wie hoch die Kosten für das Lasern der Augen in Münster sind, hängt maßgeblich von drei Faktoren ab: Der Art der Behandlung, der Art und Stärke des Sehfehlers und der Arztwahl. In vielen Fällen liegen die Preise zwischen 800 Euro und 2.500 Euro je Auge. Besonders günstig ist die PRK/LASEK mit rund 800 Euro, die Lasik liegt durchschnittlich bei etwa 1.200 Euro, die Femto-Lasik oder iLasik bei 1.500 Euro und die Methode ReLEx SMILE kostet ab 2.500 Euro. Nähere Informationen zu den einzelnen Verfahren finden Sie weiter unten auf der Seite.

Bei der Berechnung der Kosten für Augenlasern in Münster müssen die Preise sowie die Inklusivleistungen genau verglichen werden. Denn neben der Augenlaserbehandlung sind zahlreiche Untersuchungen nötig, die im Vorfeld sowie im Nachgang der Operation durchgeführt werden. Möchte man sich in Münster die Augen lasern lassen, sollte darauf geachtet werden, dass die Kosten für diese Untersuchungen entweder im Preis enthalten sind oder gesondert aufgeschlüsselt werden. So erhält der Patient einen umfassenden Überblick über die tatsächlichen Kosten für eine Augenlaser-OP in Münster.

Behandlungsmethoden für Augenlasern in Münster

Die beliebtesten Behandlungsverfahren für Augenlasern sind Lasik, Femto-Lasik und PRK/LASEK. Folgend erläutern wir die Methoden im Detail und erklären Ihnen, welche Operationsmethode grundsätzlich für welche Sehschwäche geeignet ist und worauf bei der Wahl geachtet werden sollte.

Lasik und Femto-Lasik in Münster

Bei diesem Verfahren wird die obere Schicht der Hornhaut gelöst und umgeklappt (Flap), anschließend wird das überschüssige Hornhautgewebe mittels Laser entfernt. Der Flap wird danach zurückgeklappt und der Patient kann meist schon direkt nach der Behandlung deutlich besser sehen. Der Unterschied zwischen Lasik und Femto-Lasik liegt in der Art, wie der Schnitt in der Hornhaut erzeugt wird. Bei der Lasik verwendet der Chirurg ein mechanisches Werkzeug (Messer oder Hobel), wohingegen bei der Femto-Lasik in Münster ein Femtosekundenlaser zum Einsatz kommt.

Augenlasern: PRK/LASEK in Münster

Im Gegensatz zum Lasik-Verfahren wird bei der PRK/LASEK kein direkter Schnitt in der Hornhaut erzeugt. Stattdessen wird die oberste Schicht der Hornhaut mit einer alkoholischen Lösung entfernt, anschließend kommt wie bei der Lasik ein Laser zum Einsatz, der überschüssiges Gewebe abträgt und die Fehlsichtigkeit beseitigt. Nach der Laserbehandlung wird die Hornhaut für einige Tage mit einer Kontaktlinse abgedeckt, sodass sie sich regenerieren kann. Während die Lasik meist schmerzfrei ist, haben viele Patienten bei einer PRK/LASEK einige Tage nach der Operation mäßige bis starke Schmerzen.

Augenlasern in Münster: Richtigen Arzt finden

Wer sich in Münster die Augen lasern lassen möchte, findet in der Stadt einige Anlaufstellen. Dabei hat der Patient die Wahl zwischen niedergelassenen Augenärzten und Augenlaserzentren. Diese bieten den Vorteil, dass sie auf Augenlasern in Münster spezialisiert sind und sog. High-Volume-Operateure mit mindestens 1.000 Eingriffen im Jahr die Eingriffe durchführen. Falls Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht. Wir helfen Ihnen gern!