Ihr unabhängiger Vergleich für Augenlasern und Linsentausch - so finanzieren wir uns

Ihr unabhängiger Vergleich für Augenlasern und Linsentausch

Das Geschäftsmodell: Der Ärztevergleich auf www.augen-lasern-vergleich.de wird von CHECK24 zur Verfügung gestellt. Dieser Service ist für unsere Kunden kostenlos. Aber konsequente Transparenz kostet Geld. Wie jedes andere Unternehmen müssen wir u. a. unsere Mitarbeiter bezahlen. Diese sind größtenteils in der Tarifrecherche, der Datenpflege und im Kundenservice tätig. Wir finanzieren uns über Marketingentgelte, die wir von den Anbietern im Falle einer erfolgten Operation erhalten. Wir verzichten bewusst auf eine „Listinggebühr“ oder ähnliches, damit für die teilnehmenden Ärzte kein Anreiz besteht, unnötig zu operieren. Eine Liste der am Vergleich teilnehmenden Ärzte finden Sie hier.

Vorteile für Nutzer: CHECK24 verschafft seinen Nutzern mit wenigen Klicks einen transparenten und neutralen Überblick über Preise und Leistungen und bietet den Kunden Orientierung bei der Angebotsvielfalt von ästhetischen Operationen. Der Vergleich von Ärzten und deren Angeboten ist einfach und unkompliziert. So sparen unsere Kunden bei einer Operation bis zu 3.000 €.

Neben dem Vergleichsrechner im Internet bieten wir an den Werktagen persönliche Kundenberatung per Telefon. Außerdem betreuen Sei unsere Kundenberater vom ersten Beratungsgespräch bis nach der Operation.

Fairer Wettbewerb: Vergleichsportale demokratisieren den Wettbewerb – für Verbraucher und für Unternehmen. Denn auf Vergleichsportalen punkten Anbieter mit guten Angeboten statt mit reiner Markenprominenz. Wir weisen neben dem Preis über 20 weitere Informationen rund um den Arzt und das Angebot aus, damit Sie bereits vor dem Beratungstermin ein umfassendes Bild machen können.

Transparente Marktabdeckung: Es liegt in unserem Unternehmensinteresse, einen Markt so vollständig wie möglich abzubilden. Eine breite Angebotsvielfalt macht uns als Vergleichsportal bei unseren Kunden erst glaubwürdig. Dennoch gibt es Kliniken oder Ärzte, die nicht in unseren Vergleichen angezeigt werden wollen.
 Über tagesaktuelle Listen sorgen wir auch hier für Transparenz und informieren unsere Kunden stets darüber, welche Anbieter an den Preisvergleichen teilnehmen.

Neutralität und Objektivität: CHECK24 ist inhabergeführt und zu etwa 90 Prozent in der Hand der Gründer und des Managements. Beteiligungen von Unternehmen, deren Produkte wir im Vergleich anbieten, wie z. B. von Versicherungen, Banken oder Energiekonzernen gibt es nicht. Das sichert uns eine absolute Neutralität und Objektivität. Die Darstellung der Vergleichsergebnisse erfolgt dabei streng nach der gewählten Sortierung. Die Marketingentgelte haben dabei keinerlei Einfluss auf das Vergleichsranking.

CHECK24 spricht des Weiteren Empfehlungen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Fährt ein Kunde mit dem Mauszeiger über die Empfehlung, wird ihm detailliert und transparent begründet, wie diese zustande kommt.

Individuelle Filtermöglichkeiten: CHECK24 bietet Verbrauchern im heutigen Tarif- und Produktdschungel einen transparenten Überblick, den Kunden zusätzlich individuell anpassen können. Über detaillierte Suchmasken und zahlreiche Filtermöglichkeiten findet jeder Nutzer ganz einfach das für ihn passende Angebot.

Kosten für Linsenimplantationen

Top Ärzte für Linsenimplantationen im Vergleich!

Linsenimplantate werden immer beliebter. Besonders bei der Behandlung des Grauen Star (Katarakt) wird die natürliche Linse des Patienten entfernt und durch eine künstliche Linse ersetzt. Ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung für Linsenimplantate sind die Kosten – nicht alle Behandlungen werden von den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen übernommen.

Hier finden Sie Wissenswertes über Kosten für Linsenimplantate und Möglichkeiten für Erstattungen. Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Linsenimplantation oder Augenlasern haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns: 030 – 809 500 820.

Kosten für Monofokallinsen

Monofokallinsen sind die häufigste Wahl bei Linsenimplantationen. Vor allem bei der Behandlung von Katarakt (Grauer Star) werden Monofokallinsen eingesetzt, da sie vergleichsweise günstig sind und von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Grundsätzlich sollten Patienten mit Preisen ab 2.000 Euro für Linsenimplantate pro Auge ausgehen. In diesen Kosten sind neben der Behandlung meist auch die Voruntersuchung sowie mehrere Termine für die Nachsorge enthalten. Grundsätzlich sind die Kosten für Monofokallinsen etwas niedriger als für Multifokallinsen, allerdings werde diese von den Krankenkassen meist nicht bezahlt, weshalb die Wahl beim Katarakt oft auf Monofokallinsen fällt.

Weitere Einzelheiten über Monofokallinsen finden Sie hier.

Kosten für Multifokallinsen

MultifokallinsenMultifokallinsen zeichnen sich im Vergleich zu Monofokallinsen dadurch aus, dass Patienten sowohl im Fern- wie auch im Nahbereich gut sehen können. Herkömmliche Monofokallinsen sind im Nahbereich dagegen unscharf, weshalb zum Lesen oder für die Arbeit am Computer eine Lesebrille benötigt wird. Die Kosten für Linsenimplantate mit Multifokallinsen beginnen ab 2.500 Euro je Auge. Da Krankenkassen häufig nur die Kosten für Linsenimplantationen mit Monofokallinsen übernehmen, müssen Patienten entweder die Mehrkosten der Multifokallinsen selbst tragen oder sogar den vollen Preis bezahlen. Deshalb lohnt es sich, vor der Operation mit der Krankenkasse zu sprechen, um zu erfahren, welche Behandlung bezahlt wird und welche Kosten den Patienten erwarten.

Weitere Einzelheiten über Multifokallinsen finden Sie hier.

Kosten für Phake Intraokularlinsen

Im Gegensatz zu Mono- und Multifokallinsen ersetzen Phake Intraokularlinsen nicht die natürliche Linse des Patienten sondern werden als zusätzliche Linse ins Auge eingesetzt. Deshalb kommen Phake Intraokularlinsen zum Einsatz, wenn die Fehlsichtigkeit des Patienten zu groß für eine Augenlaser-Behandlung ist, in der Linse jedoch keine Trübung vorliegt, die einen Austausch notwendig macht. Die Kosten für diese Art der Linsenimplante beginnen meist bei 2.500 Euro je Auge. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse findet gewöhnlich nur statt, wenn die Operation aus medizinischen Gründen zwingend notwendig ist. Bevor man sich also für eine Behandlung entscheidet, sollten man Kontakt zu seiner Krankenkasse aufnehmen und klären, ob die Kosten für die Linsenimplantate übernommen werden. Besonders Patienten von privaten Krankenkassen haben meist Glück.

Weitere Einzelheiten über Phake Intraokularlinsen finden Sie hier.

Natürlich wirken die Kosten für Linsenimplantationen auf den ersten Blick recht hoch. Allerdings sollten sich Interessenten davon nicht abschrecken lassen. Träger von Brillen und Kontaktlinsen geben im Laufe ihres Lebens Tausende Euro für Sehhilfen aus – bereits nach wenigen Jahren haben sich die Kosten für Linsenimplantate amortisiert. Außerdem bieten viele Kliniken und Ärzte inzwischen die Möglichkeit einer Finanzierung an – bei einer Laufzeit bis zwölf Monate meist sogar zinsfrei. So wird die Behandlung auch für Patienten möglich, die sich eine Linsenoperation nicht sofort leisten können. Lassen Sie sich einfach vor Ort beraten.

Sie haben weitere Fragen zum Augenlasern oder zu Linsenimplantaten? Rufen Sie uns an (030 – 809 500 820) oder schreiben Sie uns!

Methode Phake Linsen / ICL
ab 1600 €
pro Auge
Multifokallinsen
ab 1700 €
pro Auge
Anwendungs­bereich
  • Kurzsichtigkeit bis -23dpt.
  • Weitsichtigkeit bis 14dpt.
  • Hornhautverkrümmung bis 7,5dpt.
  • Kurzsichtigkeit
  • Weitsichtigkeit
  • Hornhautverkrümmung
  • Alterssichtigkeit
  • Grauer Star
Anwendung seit 1986 1985
Mindestalter 21 Jahre 25 Jahre
Mit Hornhautflap nein nein
Behandlungs­dauer 20 Min. 20 Min.
Heilungs­dauer 3-7 Tage 3-7 Tage
Besonderheit
  • Korrektur von hoher Fehlsichtigkeit
  • Implantat zusätzlich zur körpereigenen Linse, unsichtbar und nicht spürbar
  • Behandlung ist reversibel
  • kombinierbar mit Augenlaserbehandlung
  • schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe
  • für Patienten mit trockenen Augen geeignet
  • sehr hohe Erfahrungswerte
  • dauerhafte Korrektur der Alterssichtigkeit (Nah- & Mittelbereich)
  • korrigiert sehr starke Fehlsichtigkeiten (Kurz- und Weitsichtigkeit)
  • kombinierbar mit Augenlaserbehandlung
  • eventuell erhöhte Blendempfindlichkeit
  • Einschränkungen in der absoluten Fernsicht & Kontrastsehen
  Anbieter finden Anbieter finden

Top Ärzte für Linsenimplantationen im Vergleich!

Häufige Fragen

Die richtige Augenlaser-Methode finden.
Wir haben gute und günstige Angebote!

Zum Augenlaser-Vergleich