Ihr unabhängiger Vergleich für Augenlasern und Linsentausch - so finanzieren wir uns

Ihr unabhängiger Vergleich für Augenlasern und Linsentausch

Das Geschäftsmodell: Der Ärztevergleich auf www.augen-lasern-vergleich.de wird von CHECK24 zur Verfügung gestellt. Dieser Service ist für unsere Kunden kostenlos. Aber konsequente Transparenz kostet Geld. Wie jedes andere Unternehmen müssen wir u. a. unsere Mitarbeiter bezahlen. Diese sind größtenteils in der Tarifrecherche, der Datenpflege und im Kundenservice tätig. Wir finanzieren uns über Marketingentgelte, die wir von den Anbietern im Falle einer erfolgten Operation erhalten. Wir verzichten bewusst auf eine „Listinggebühr“ oder ähnliches, damit für die teilnehmenden Ärzte kein Anreiz besteht, unnötig zu operieren. Eine Liste der am Vergleich teilnehmenden Ärzte finden Sie hier.

Vorteile für Nutzer: CHECK24 verschafft seinen Nutzern mit wenigen Klicks einen transparenten und neutralen Überblick über Preise und Leistungen und bietet den Kunden Orientierung bei der Angebotsvielfalt von ästhetischen Operationen. Der Vergleich von Ärzten und deren Angeboten ist einfach und unkompliziert. So sparen unsere Kunden bei einer Operation bis zu 3.000 €.

Neben dem Vergleichsrechner im Internet bieten wir an den Werktagen persönliche Kundenberatung per Telefon. Außerdem betreuen Sei unsere Kundenberater vom ersten Beratungsgespräch bis nach der Operation.

Fairer Wettbewerb: Vergleichsportale demokratisieren den Wettbewerb – für Verbraucher und für Unternehmen. Denn auf Vergleichsportalen punkten Anbieter mit guten Angeboten statt mit reiner Markenprominenz. Wir weisen neben dem Preis über 20 weitere Informationen rund um den Arzt und das Angebot aus, damit Sie bereits vor dem Beratungstermin ein umfassendes Bild machen können.

Transparente Marktabdeckung: Es liegt in unserem Unternehmensinteresse, einen Markt so vollständig wie möglich abzubilden. Eine breite Angebotsvielfalt macht uns als Vergleichsportal bei unseren Kunden erst glaubwürdig. Dennoch gibt es Kliniken oder Ärzte, die nicht in unseren Vergleichen angezeigt werden wollen.
 Über tagesaktuelle Listen sorgen wir auch hier für Transparenz und informieren unsere Kunden stets darüber, welche Anbieter an den Preisvergleichen teilnehmen.

Neutralität und Objektivität: CHECK24 ist inhabergeführt und zu etwa 90 Prozent in der Hand der Gründer und des Managements. Beteiligungen von Unternehmen, deren Produkte wir im Vergleich anbieten, wie z. B. von Versicherungen, Banken oder Energiekonzernen gibt es nicht. Das sichert uns eine absolute Neutralität und Objektivität. Die Darstellung der Vergleichsergebnisse erfolgt dabei streng nach der gewählten Sortierung. Die Marketingentgelte haben dabei keinerlei Einfluss auf das Vergleichsranking.

CHECK24 spricht des Weiteren Empfehlungen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Fährt ein Kunde mit dem Mauszeiger über die Empfehlung, wird ihm detailliert und transparent begründet, wie diese zustande kommt.

Individuelle Filtermöglichkeiten: CHECK24 bietet Verbrauchern im heutigen Tarif- und Produktdschungel einen transparenten Überblick, den Kunden zusätzlich individuell anpassen können. Über detaillierte Suchmasken und zahlreiche Filtermöglichkeiten findet jeder Nutzer ganz einfach das für ihn passende Angebot.

Kamra Inlay – Operation, Kosten, Risiken

Top Ärzte für Linsenimplantationen im Vergleich!

Beim Kamra Inlay, auch als KAMRA-Implantant bekannt, handelt es sich um eine vergleichsweise neue Methode im Bereich der refraktiven Chirurgie, sie wird bei Alterswertsichtigkeit (Presbyopie) angewandt. Das Implantat ist seit 2009 klinisch verfügbar verfügbar. Eine Besondersheit dieses Verfahrens besteht darin, dass nur ein Auge operiert wird – bei den meisten anderen Methoden der Refraktiv-Chirurgie werden in der Regel beide Auge behandelt. Hier erfahren Sie wissenswerte Details über Kamra Inlays und erhalten weitere Informationen über Linsenimplantate und Augenlaser-Methoden. Rufen Sie uns einfach an (030 – 809 500 820) oder schreiben Sie uns!

Behandlung: Kamra Inlay Operation

Die Behandlung mit Kamra Inlay besteht aus einer Voruntersuchung, der Operation und mehrere Nachsorge-Terminen. Die Voruntersuchung dient dem ersten Kennenlernen von Arzt und Patient, außerdem wird die grundsätzliche Eignung für das Kamra Inlay festgestellt. Patienten sollten darauf achten, ob der Arzt auch Alternativen vorschlägt oder nur das Kamra Inlay anbietet. Zudem müssen auch die Nachteile des Kamra Inlays erläutert und über die Kosten gesprochen werden. Weitere Einzelheiten über Risiken und Nachteile von Kamra Inlays finden Sie weiter unten im Text.

TransPRKDie Operation mit Kamra Inlay wird am nicht dominanten Auge durchgeführt und dauert 10 bis 20 Minuten. Dafür wird in der Hornhaut mit einem Femtosekunden-Laser eine Lamelle (Flap) erzeugt, die umgeklappt werden kann und die darunter liegende Schicht der Hornhaut freigibt. Darauf wird das Kamra Inlay oder Kamra Implantat eingebracht und über der Pupille positiniert. Anschließend wird die Hornhaut wieder verschlossen.

Das KAMRA-Implantat ist eine runde Kunststofflinse mit einem Durchmesser zwischen 3,2 und 3,8 Millimetern und einer Öffnung von 1,6 bis 1,8 Millimetern. Mit einer Dicke von 0,005 Millimetern ist es nur ein Zehntel so dick wie ein Blatt Papier, zudem verfügt die Linse über rund 8.000 winzige Öffnungen, durch die das Auge mit Nährstoffen versorgt werden kann.

Direkt im Anschluss an die Kamra-Operation findet die erste Nachkontrolle statt. Weitere Termine liegen meist einen Tag, eine Woche, vier Wochen und drei Monate nach der Kamra-Implantation. Dabei werden der Heilungsverlauf und die Verbesserung des Sehvermögens kontrolliert.

Kosten für Kamra Inlay (Implantate)

Die Kosten für eine Operation mit Kamra Inlay liegen meist zwischen 3.300 Euro und 3.600 Euro. Dieser Preis gilt für Patienten ohne Fehlsichtigkeit. Sollte eine Fehlsichtigkeit wie Weit- oder Kurzsichtigkeit vorliegen, wird meist eine Femto-LASIK kombiniert, durch die weitere Kosten entstehen. Zudem wird die Femto-LASIK an beiden Augen durchgeführt – Patienten müssen dann mit Zusatzkosten ab 1.000 Euro je Auge rechnen.

Bei den Kosten für Kamra Inlays sollten Patienten bereits vorher in Erfahrung bringen, welche Leistungen im Preis enthalten sind. Besonders günstige Anbieter rechnen die Voruntersuchung, Termine für die Nachsorge sowie Medikamente getrennt von der Kamra-Operation ab, wodurch der Eingriff selbst zunächst recht günstig erscheint.

Top Ärzte für Linsenimplantationen im Vergleich!

Kamra Inlay: Risiken, Probleme, Nachteile

Ausgeschlossen von einer Behandlung für Kamra Implantate sind Patienten unter 18 Jahren, weil bei ihnen die Augen noch nicht ausgewachsen sind und somit eine Veränderung der Augenstruktur wahrscheinlich ist. Patientinnen dürfen nicht schwanger sein oder stillen, außerdem darf keine Erkrankung der Augen (Grauer Star, Grüner Star, Netzhaut) vorliegen.

Bei der Operation mit Kamra Inlays besteht das Risiko von Lichthöfen, sog. Halos, um Lichtquellen, wodurch Patienten insbesondere beim Autofahren in der Dämmerung Schwierigkeiten haben können. Weil die Hornhaut mit dem Femtosekunden-Laser gelöst wird, kann es in den ersten Tagen und Wochen zu trocknen Augen kommen, weshalb zumindest im ersten Monat nach der Operation ein Tränenersatzmittel täglich angewendet werden muss. Die Behandlung mit Kamra Inlay birgt das Risiko, dass Patienten mit dem behandelten Auge etwas dunkler sehen als mit dem nichtbehandelten Auge. Zudem berichten Patienten teilweise davon, dass das Implantat unter der Hornhaut sichtbar ist, was allerdings ein ausschließlich kosmetisches Problem ist.

Trotz der möglichen Nebenwirkungen und Risiken von Kamra Inlays haben sie verglichen mit klassischen Augenlaser-Methoden einen großen Vorteil, denn die Operation ist reversibel. Ist der Patient mit dem Ergebnis nicht zufrieden oder treten Komplikationen mit dem Kamra Implantat auf, kann es jederzeit wieder entfernt werden.

Die richtige Augenlaser-Methode finden.
Wir haben gute und günstige Angebote!

Zum Augenlaser-Vergleich