Ihr unabhängiger Vergleich für Augenlasern und Linsentausch - so finanzieren wir uns

Ihr unabhängiger Vergleich für Augenlasern und Linsentausch

Das Geschäftsmodell: Der Ärztevergleich auf www.augen-lasern-vergleich.de wird von CHECK24 zur Verfügung gestellt. Dieser Service ist für unsere Kunden kostenlos. Aber konsequente Transparenz kostet Geld. Wie jedes andere Unternehmen müssen wir u. a. unsere Mitarbeiter bezahlen. Diese sind größtenteils in der Tarifrecherche, der Datenpflege und im Kundenservice tätig. Wir finanzieren uns über Marketingentgelte, die wir von den Anbietern im Falle einer erfolgten Operation erhalten. Wir verzichten bewusst auf eine „Listinggebühr“ oder ähnliches, damit für die teilnehmenden Ärzte kein Anreiz besteht, unnötig zu operieren. Eine Liste der am Vergleich teilnehmenden Ärzte finden Sie hier.

Vorteile für Nutzer: CHECK24 verschafft seinen Nutzern mit wenigen Klicks einen transparenten und neutralen Überblick über Preise und Leistungen und bietet den Kunden Orientierung bei der Angebotsvielfalt von ästhetischen Operationen. Der Vergleich von Ärzten und deren Angeboten ist einfach und unkompliziert. So sparen unsere Kunden bei einer Operation bis zu 3.000 €.

Neben dem Vergleichsrechner im Internet bieten wir an den Werktagen persönliche Kundenberatung per Telefon. Außerdem betreuen Sei unsere Kundenberater vom ersten Beratungsgespräch bis nach der Operation.

Fairer Wettbewerb: Vergleichsportale demokratisieren den Wettbewerb – für Verbraucher und für Unternehmen. Denn auf Vergleichsportalen punkten Anbieter mit guten Angeboten statt mit reiner Markenprominenz. Wir weisen neben dem Preis über 20 weitere Informationen rund um den Arzt und das Angebot aus, damit Sie bereits vor dem Beratungstermin ein umfassendes Bild machen können.

Transparente Marktabdeckung: Es liegt in unserem Unternehmensinteresse, einen Markt so vollständig wie möglich abzubilden. Eine breite Angebotsvielfalt macht uns als Vergleichsportal bei unseren Kunden erst glaubwürdig. Dennoch gibt es Kliniken oder Ärzte, die nicht in unseren Vergleichen angezeigt werden wollen.
 Über tagesaktuelle Listen sorgen wir auch hier für Transparenz und informieren unsere Kunden stets darüber, welche Anbieter an den Preisvergleichen teilnehmen.

Neutralität und Objektivität: CHECK24 ist inhabergeführt und zu etwa 90 Prozent in der Hand der Gründer und des Managements. Beteiligungen von Unternehmen, deren Produkte wir im Vergleich anbieten, wie z. B. von Versicherungen, Banken oder Energiekonzernen gibt es nicht. Das sichert uns eine absolute Neutralität und Objektivität. Die Darstellung der Vergleichsergebnisse erfolgt dabei streng nach der gewählten Sortierung. Die Marketingentgelte haben dabei keinerlei Einfluss auf das Vergleichsranking.

CHECK24 spricht des Weiteren Empfehlungen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Fährt ein Kunde mit dem Mauszeiger über die Empfehlung, wird ihm detailliert und transparent begründet, wie diese zustande kommt.

Individuelle Filtermöglichkeiten: CHECK24 bietet Verbrauchern im heutigen Tarif- und Produktdschungel einen transparenten Überblick, den Kunden zusätzlich individuell anpassen können. Über detaillierte Suchmasken und zahlreiche Filtermöglichkeiten findet jeder Nutzer ganz einfach das für ihn passende Angebot.

Light Adjustable Lens (LAL)

Bei einer Light Adjustable Lens (kurz: LAL) handelt es sich um eine Intraokularlinse des Herstellers Calhoun Vision. Sie hat die Besonderheit, dass ihre Brechkraft nach der Implantation noch angepasst und dadurch ein ideales Ergebnis erreicht werden kann. Diese lichtempfindliche Linse wurde vom Augenarzt Dan Schwartz gemeinsam mit dem Chemiker Robert Grubbs entwickelt. Dieser erhielt im Jahr 2005 den Nobelpreis für Chemie und wirkte entscheidend mit bei der Entwicklung des innovativen Materials der Light Adjustable Lens.

Wie funktioniert die Light Adjustable Lens?

Die LAL, also die durch Licht adjustierbare Linse, besteht aus einem lichtempfindlichen Material, den sog. photosensitiven Silikonmarkomeren. Es verfügt über die Eigenschaft, bei Bestrahlung mit UV-Licht die Form zu ändern. Auf diese Weise kann die Form der Linse ideal an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden. Grundsätzlich hat die Light Adjustable Lens den gleichen Aufbau wie eine normale Linse. Die darin enthaltenen Moleküle sind allerdings noch nicht aneinander gebunden und lassen sich durch UV-Strahlen neu anordnen, wodurch sich die Form der Linse verändert.

Vorteile und Nachteile der LAL

Ein wesentlicher Vorteil der Light Adjustable Lens wurde bereits genannt: die Formbarkeit durch Bestrahlung mit UV-Licht. Je nach Bedarf kann die Brechkraft der Linse im Nachhinein um bis zu 2 Dioptrien angepasst werden, wodurch die LAL genau auf die Bedürfnisse des Patienten optimiert werden kann. Wenn die Brechkraft der Light Adjustable Lens zu hoch ist, werden die Ränder der Linse bestrahlt, wodurch sich die Linse abflacht. Ist die Brechkraft zu gering, wird stattdessen das Zentrum der Linse korrigiert und sie steilt sich auf.

Bis die Brechkraft der Linse fixiert ist, kann sich ihre Brechkraft weiterhin verändern. Daraus ergibt sich für manche Patienten ein Nachteil, der durch einen korrekten Umgang vernachlässigt werden kann. Denn trägt der Patient im Zeitraum zwischen der Operation und der finalen Adjustierung der Linse keine Schutzbrille, kann durch das UV-Licht der Sonne die Brechkraft der Linse dauerhaft beeinträchtigt werden. Deshalb ist das Tragen der UV-Schutzbrille direkt nach der Linsenoperation unerlässlich.

Justieren der Light Adjustable Lens

Die LAL von Calhoun wird als aphake Linse anstelle der natürlichen Linse ins Auge eingesetzt. Etwa zwei bis drei Wochen nach der Implantation erscheint der Patient in der Praxis des Arztes, wo die genaue Sehschärfe des Auges festgestellt wird. In zwei bis drei weiteren Sitzungen wird unter Verwendung eines Light Delivery Device (LDD) die Linse für jeweils 1 bis 2 Minuten bestrahlt, wodurch die Struktur der Linse geformt und verfestigt wird. Die Behandlung ist schmerzfrei und für das Auge ungefährlich, weil die Rückseite der Light Adjustable Lens über einen UV-Schutz verfügt und keine UV-Strahlen an die Netzhaut gelangen.

Welche Patienten sind für LAL geeignet?

Die Light Adjustable Lens wird vor allem bei Operationen des Grauen Star (Katarakt) verwendet, weil dafür die natürliche Linse entfernt werden muss. An ihre Stelle wird die natürliche Linse in das Auge eingesetzt. Auch Fehlsichtigkeiten und Verkrümmungen der Hornhaut können behandelt werden, sodass die Patienten ein Leben ohne Brille erwartet. Grundsätzlich wird die Eignung für die Operation mit der Light Adjustable Lens vom Arzt festgestellt. Gern helfen wir Ihnen, einen hervorragenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden. Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an.

Kosten der Light Adjustable Lens

Die Kosten für eine Linsenbehandlung mit LAL sind etwas höher als mit normalen Multifokallinsen. Je nach Wahl des Arztes und Art sowie Stärke der Refraktion, sollten Patienten mit Kosten zwischen 3.000 und 4.000 Euro pro Auge rechnen. Gern helfen wir Ihnen, einen hervorragenden Arzt in Ihrer Nähe zu finden. Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:

Telefon: 030 – 809 500 820

Die richtige Augenlaser-Methode finden.
Wir haben gute und günstige Angebote!

Zum Augenlaser-Vergleich